AIDAprima muss Kreuzfahrt absagen

Die Kreuzfahrt der AIDAprima vom 8. bis 15. September 2018 ab/bis Mallorca wurde von AIDA CRUISES abgesagt, ebenso wie der Zustieg in Barcelona am 7. September. Grund dafür sind nicht näher angegebene Probleme mit dem Antrieb des Schiffs.

AIDAprima

Wie AIDA Cruises mitteilte, wurde die Reederei vom Hersteller des Antriebssystems informiert, dass eine technische Überprüfung notwendig ist, was nur in einer Werft durchgeführt werden kann. Daher wird die AIDAprima sich ab dem 8. September für ein paar Tage in ein Trockendock begeben.

Alle Kunden, welche die betroffene Reise gebucht haben, wurden von AIDA Cruises persönlich informiert. Ihnen wird der Reisepreis, sowie sämtliche gebuchten Leistungen erstattet. Als Entschädigung erhalten sie eine Ermäßigung von 50 Prozent auf ihre nächste Buchung.

Für Gäste, die bereits ihre An- und Abreise selbst organisiert haben, erstattet die Reederei nach Vorlage eines Belegs die Kosten dafür.

Probleme mit den Azipod-Propellerantrieben kommen bei Kreuzfahrtschiffen häufiger vor. So musste fast jede große Reederei in den letzten Jahren Kreuzfahrten absagen oder sogar abbreichen, weil Reparaturen notwendig waren.

AIDA Kreuzfahrtschiffe

NameIMOBesatzungPassagiereDecksIndienststellung
AIDAaura92215663891266122003
AIDAbella93625426072050132008
AIDAblu93988886072500152010
AIDAcara91127893691186111996
AIDAdiva93348566072050142007
AIDAluna93348686072050142009
AIDAmar94900526112500152012
AIDAprima96369559003300182016
AIDAperla96369676803300182017
AIDAsol94900406112500152011
AIDAstella96011326202500152013
AIDAvita92215543891266122002
AIDAnova97818656600182018
AIDAprima muss Kreuzfahrt absagen
Artikel bewerten

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen