AIDA streicht einzelne Karibikinseln aus dem Winterprogramm wegen Hurrikane-Schäden

Wegen der Schäden, welche die Hurrikane „Irma“ und „Maria“ angerichtet haben, fährt die AIDA-Flotte in der Wintersaison 17/18 jetzt drei Karibikinseln nicht mehr an.

AIDA streicht einzelne Karibikinseln

Viele Karibikinseln, wie auch die vorgelagerten Florida Keys wurden durch die zahlreichen schweren Hurrikane 2017 stark verwüstet. Als Folge hat die AIDA-Flotte die Inseln St. Maarten, Tortola und Dominica aus den Routen des Winterprogramms gestrichen. Davon betroffen sind die Kreuzfahrtschiffe AIDAluna, AIDAmar und AIDAdiva. Bereits bezahlte Landausflüge auf den drei genannten Inseln werden erstattet. Alternative Angebote, sowie nähere Infos zu Reisehinweisen finden Sie auf der AIDA-Webseite.

Auch MSC Cruises hat seine Routen aufgrund der Verwüstungen angepasst. So wird u.a. die MSC Seaside anstelle von St. Maarten in Antigua Halt machen. Ebenso haben Norwegian Cruise und Royal Carribbean ihre Routen angepasst.

Quelle: T-Online

AIDA streicht einzelne Karibikinseln aus dem Winterprogramm wegen Hurrikane-Schäden
5 (100%) 4 votes

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen